Milde Alternative aus Reis

Viele sprechen von Reismilch, doch lautet die richtige Bezeichnung eigentlich Reisdrink oder Reisgetränk. Denn: Der Begriff «Milch» darf nur für Milch vom Tier verwendet werden.

Um den Getreidedrink herzustellen wird Vollreis gemahlen, in Wasser gekocht und anschliessend vermaischt. Das heisst: Die Stärke im Reis wird fermentiert und in Zucker umgewandelt. Dadurch entsteht der natürlich süssliche Geschmack. Nach dem Filtern wird die Flüssigkeit mit Pflanzenöl angereichert und emulgiert. Da der Reisdrink von sich aus eher wenige Nährstoffe hat, wird sie häufig mit Vitaminen oder Mineralstoffen angereichert. 

Für viele Menschen ist der Getreidedrink aus Reis besser verträglich als Kuhmilch, da er laktose- und milcheiweissfrei ist. Der süsse Geschmack und milde Reisduft sind die perfekte Basis fürs Herstellen von Süssspeisen wie etwa Pudding oder Glace, aber auch Kaffee ergänzt der Reisdrink ideal.